Mehr lesen
OK

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Gobice.com
Über mich Über die Seite Bibliographie Kontakt Neuer Benutzer

Soziale Netzwerke

Mobile App

Kennwort vergessen?
Form

Die Kappe und Stiel

Grösse

5 - 15 cm

Stiel

Mit Ring

Hymenophor

Lamellen

Sporenpulver

braun

Essbarer

Essbar

Exikat:

Agaricus subperonatus (J.E. Lange) Singer 1951

Gegürtelter Champignon

Gruppe


Stamm: Basidiomycota
(7339)
Klasse: Agaricomycetes
(7229)
Unterklasse: Agaricomycetideae
(7229)


Ordnung: Agaricales
(4675)
Familie: Agaricaceae
(388)
Gattung: Agaricus
(67)


Untergattung: Rubescentes
(27)
Sektion: Agaricus
(11)
Untersektion: Vaporarius
(2)

Bibliographie
AUTOR
TITEL
SEITEN
A. Cappelli
Fungi Europaei 1 - Agaricus L.:Fr.(Psalliota), 1984
39,45,70,156,402,551
Bruno Cetto
I fungi dal vero vol. 4, 1983
1292
Egon Horak
Röhrlinge und Blӓtterpilze in Europa, 2005
246
Ewald Gerhardt
Der grosse BLV Pilzführer für unterwegs, 2001
64
Giuseppe Pace
Pilze Enzyklopädie, Gljive enciklopedija, 1998
240
Henning Knudsen & Jan Vesterholt
Funga Nordica 2012
602
Jan Holec, Antonín Bielich, Miroslav Beran
PŘEHLED HUB STŘEDNÍ EVROPY 2012
438
Marcel Bon
Pareys Buch der Pilze 1988
274
Meinhard Moser
Kleine Kryptogamenflora Band IIb/2, 1978
230
R. Courtecuisse
Mushrooms of Britain & Europe, 1999
368, slika 179
R. Courtecuisse & B. Duhem
Mushrooms & Toadstools of Britain & Europe, 1994
724
Romano Božac
Enciklopedija GLJIVA 1, 2005
168
Rose Marie Dähncke
1200 Pilze, 2001
490
Rudolf Winkler
2000 Pilze, 1996
228
Umberto Nonis
500 Fungi D, 2001
72
Valentín Castańera Herrero, Alberto Pérez Puente, José Luis Alonso Alonso
SETAS Y HONGOS DE CANTABRIA, 2011
25
Details


Name: Gegürtelter Champignon
Wissenschaftlicher Pilzname: Agaricus subperonatus (J.E. Lange) Singer 1951
Synonyme: Species Fungorum 06.12.2015:
Psalliota hortensis f. subperonata J.E. Lange 1926
Psalliota hortensis var. subperonata J.E. Lange
Psalliota subperonata J.E. Lange 1940
Wachstumsgewonheit: Saprophyt
Geschützt: Der Pilz ist nicht geschützt
Bäume: Populus (Pappel)d0d0d0

Detailierte Beschreibung


Hut: 4-10 cm breit, jung konisch bis halbkugelig, später konvex bis ausgebreitet, schmutzig grauweiss bis bräunlich, oft mit undeutlich anliegender, dunkleren konzentrischen Schuppen.
Hymenophor: Lamellen sind erst fleisch rot, später schwarz, dünn.
Sporenpulver: braun
Sporen: rundlich, 6-8(9) x 4,5-6 μm
Stiel: 4-10 x 1,5-3 cm, zylindrisch, relativ lang, mit hängenden, anliegendem Ring, darunter mit weiteren, gürtelartigen Ringzone, oder mit schuppenartig zerrissenen Velumresten.
Fleisch: im Schnitt rosa, Geruch ist neutral oder süss fruchtartig, Geschmack ist mild.
Standort: einzeln, gesselig bis büschelig in Wäldern auf lockeren, humosen Böden, in Parkanlagen und Gärten, unter Pappel, wächst von Mai bis Oktober.
Essbarer: geniessbar

Listen der Pilze > Alle Pilze > Pilze mit Beschreibungen > Pilze nach Essbarkeit > Plize im Rezepten > Geschützte Pilze in Slowenien > Jetzt im Wachstum > Die letzten 32 zusätzlich > Liste der deutschen Namen
Schema Nachrichten Rezepte Glossar Bücher Suchen
Informationen > Über mich > Über die Seite > Bibliographie > Kontakt   > Benutzerprofil > Registrierung
> Nach oben > Startseite > Bedingungen > Kontakt > Copyright © IVEC d.o.o.    Alle Informationen auf dieser Webseite, inkl. Texte und Bilder
   dürfen nicht reproduziert, geändert, kopiert oder auf andere
   Weise gespeichert werden ohne den schriftlichen Genehmigung
   von IVEC d.o.o.
Euro Prevajalska Agencija Prevajanje